1989 eröffnete Voges im Himmel über München in der 11 und 12 Etage des ehemaligen Hertiehochhauses an der Münchener Freiheit der Wolkenkratzer.

Das Konzept verband die Idee eines Tagesrestaurants mit einem Nachtclub mit Blick über München. An besonderen Tagen öffnete sich die Decke des bereits in den 70igern bekannten Clubs über der Tanzfläche und unter dem Münchener Sternenhimmel tanzte man bis in die frühen Morgenstunden.

Der Wolkenkratzer etablierte sich als Club mit Livebühne für Jazzmusiker.