Im Jahre 1991 fand die IBA, Internationale Bauausstellung Emscher Park, Europäischer Industriepark in Duisburg-Meiderich statt. Im Rahmen der IBA veranstaltete die Stadt Duisburg ihr Kulturfestival "Duisburger Akzente".

Kunstwelt e.V. München unter der Leitung von Bonger Voges wurde als Koproduzent des Festivals eingeladen.
Das Gelände der ehemaligen Hochofenanlagen der Thyssen AG in Duisburg-Meiderich (Emscher Park) wurde von Voges und seinem Team spielfertig umgebaut. Zur Eröffnung der IBA wurde das Gelände mit seinem Elemententheater „Zarathustra” erstmals groß in Szene gesetzt. Seitdem ist der Emscher Park zu einem nicht mehr wegzudenkendem Teil des Kulturlebens in Rhein und Ruhr geworden.

"Theatersensationen im Hochofenwerk
... Das gigantische Projekt, das vom Kultusministerium, vom Kulturreferat München und diversen anderen Sponsoren gefördert wird, setzt auf dem Gelände der Internationalen Bauausstellung neue Maßstäbe".
(Westdeutsche Allgemeine)

Mehr darüber unter: Inszenierungen / Zarathustra
und unter: Pressestimmen